Aktion ZORN > Projekte > Orthopädische Schuhe

Orthopädische Schuhe für eine Frührentnerin

Mehrere schwere Erkrankungen und chronische Schmerzen setzten Frau R. bereits in jungen Jahren derart dazu, dass sie mit Ende 30 nicht mehr arbeiten konnte. Seit über zehn Jahren bezieht sie eine kleine Erwerbsunfähigkeits-Rente, die kaum zum Leben reicht. Oft plagen sie Depressionen. Dennoch versucht die Frührentnerin tapfer, ihr Schicksal zu meistern. Tatjana Makarowski, Fachliche Leitung Beratungsdienste der Caritas Hannover, unterstützt sie dabei. So benötigte Frau R. dringend orthopädische Schuhe, um wieder halbwegs schmerzfrei gehen zu können. Weil sie den von der Krankenasse geforderten Eigenanteil nicht aufbringen konnte, wandte sich Tatjana Makarowski hilfesuchend an die AKTION ZORN. Selbstverständlich bekam die Caritas das Geld und Frau R. ihre ersehnten Schuhe.

Tatjana Makarowski, Fachliche Leitung Beratungsdienste der Caritas Hannover, und Collin Scholz, Geschäftsleitung Pilot:Projekt GmbH.

Tatjana Makarowski, Caritas Hannover, unterstützt Frau R. auch darin, den Schriftverkehr mit Behörden zu bewältigen.

Dank dieser orthopädischen Schuhe kann Frau R. nun wieder halbwegs schmerzfrei gehen.